Survival-Guide für Zahnschmerzen

Vorab sei gesagt: Schmerzen sind ein Warnzeichen des Körpers. Bei auftretenden Zahnschmerzen bleibt der Gang zum Zahnarzt leider nicht erspart. Da Zahnschmerzen jedoch höllisch wehtun, sind gute Tipps zum Überleben wichtig.

Babyzahngel gegen Zahnweh

Klingt womöglich absurd, aber ist effektiv. Befinden sich Babys in der Zahnungsphase, tragen Eltern oft ein Gel auf entsprechende Stellen auf. So ist die schmerzende Stelle schnell betäubt. Das funktioniert auch bei Erwachsenen.

Tropfen oder Tee aus Kamillenblüten

Bevor mit Chemiekeulen aufgewartet wird, sind Produkte aus Kamillenblüten interessant gegen Zahnschmerzen. Spezielle Tropfen aus Kamille aus der Apotheke werden als Mundspülung verdünnt oder direkt auf die schmerzende Stelle geträufelt. Das betäubt und reinigt. Beachte jedoch, dass einige Medikamente aus Kamille Alkohol enthalten.

Mundspülung mit Alkohol

Hochprozentiger Alkohol wurde bereits im Mittelalter genommen zum Desinfizieren und Betäuben von Wunden. Hast du zufällig noch Wodka oder Rum von der letzten Party rumstehen, kannst du damit gurgeln bei Zahnschmerzen. Gibt zwar Mundgeruch, aber hilft sofort.

Nelken aus dem Gewürzregal

In jedem Gewürzregal befinden sich Nelken. Wenn du Zahnweh hast, ist das deine Rettung. Nimm einfach einige Nelken aus dem Gewürzglas und lege sie in deinen Mund. Das beruhigt die schmerzende Stelle und wirkt entzündungshemmend. Schmeckt jedoch eher unangenehm. Möglicherweise wird hierbei auch deine Zunge betäubt. Aber wer Zahnschmerzen hat, legt normalerweise eh keinen Wert auf eine längere Unterhaltung.

Medikamente gegen Zahnschmerzen

In Apotheken kannst du Medikamente kaufen, die gegen Schmerzen helfen. Bei Zahnschmerzen wird meistens auf den Wirkstoff Ibuprofen zurückgegriffen. nach einigen Minuten merkst du eine Verbesserung der Schmerzen. Der Vorteil an Ibuprofen ist die entzündungshemmende Wirkung und eine gute Verträglichkeit. Nachteil ist, dass höher dosierte Präparate nur auf Rezept erhältlich sind. Falls deine Apotheke um die Ecke geschlossen hat, kannst du im Internet nachsehen, welche Apotheke Notdienst hat.

Tipps zur Betäubung von Schmerzen ersetzen keinen Gang zum Arzt

Du kannst mit diesen Tipps deine Zahnschmerzen vorübergehend besänftigen und erträglich machen. Denke aber daran, dass der Körper nur Schmerzen empfindet, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Manchmal steckt hinter Zahnschmerzen eine Entzündung, die mit Antibiotika behandelt werden muss. Diese Ratschläge sind eher dafür gedacht, dass du einfach überlebst, bis du zum Zahnarzt gehen kannst, da jeder das Gefühl kennt, bei Zahnweh die Decken hochlaufen zu wollen. Hast du so heftige Zahnschmerzen, dass keiner dieser Ideen weiterhilft, gehe in eine Zahnklinik oder erkundige dich nach einem Notdienst, wenn dein Zahnarzt geschlossen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.